3D Bogenschießen | 3D Parcours in Deutschland - mit Alpha-Crew.de PDF Drucken E-Mail
Bogenschießen / 3D-Parcorus Bogensport Bogensport Bogensport Bogensport Bogensport Bogensport Bogensport Bogensport Bogensport
 Veranstaltungsorte:

Raum Traunstein und Tirol

 Dauer des Events:

8 Stunden

 Teilnehmer:

5-20 Personen

 Wetter:

3D Parcours Bogensport findet im Frühling, Sommer und Herbst statt.

 Preis:

1 Tageskurs 99.-€

Bogenschießen ist die neue In-Sportart

Das Bogenschießen im Allgemeinen und die Bogenjagd im Besonderen blicken weltweit auf eine jahrtausendlange Tradition zurück. Höhlenzeichnungen deuten darauf hin, dass bereits 50.000 v Chr. die Menschen auf die Bogenjagd zurückgriffen. Ob für kriegerische Auseinandersetzungen oder den Nahrungserwerb durch die Jagd auf Wildtiere - Pfeil und Bogen dienten den Menschen über eine lange Zeit hinweg. Auch die Alten Ägypter verwendeten diese Methode, um zu überleben, zu kämpfen und ihren Nahrungserwerb zu bestreiten.

Mit den Jahren wurde das Bogenschießen in der westlichen Welt durch Gewehre und andere, effektivere Geräte abgelöst. Doch seit Beginn des neuen Jahrtausends etabliert sich Bogenschießen als Trendsportart, die von Asien nach Europa hinüber schwappt und sich hier immer größerer Beliebtheit erfreut.

Naturvölker rund um den Globus arbeiten noch heute mit Pfeil und Bogen. Vielerorts weisen sie eine hohe Varietät bei ihren Waffen auf und unterscheiden zwischen Pfeilen für verschiedene Tiere, für Kriege und haben dementsprechend auch diverse Bögen entwickelt.

Das Bogenschießen und die Bogenjagd sind damit fest in den Wurzeln der Menschheit verankert und verbinden damit Urinstinkte mit dem Nervenkitzel und der Konzentration einer Präzisionssportart. Dazu werden Ehrgeiz und sportliche Fairness entwickelt, was das Schießen mit Pfeil und Bogen zu einem optimalen Ausgleich zum stressigen Alltag macht. Wenn man den Pfeil auf die Sehne setzt ist man gezwungen, seinen Körper perfekt zu beherrschen und ruhig Blut zu bewahren, Hektik ist hier nicht angebracht. Innere Ruhe ist der Weg zum Ziel Kein Wunder also, dass sich immer mehr Menschen für den Umgang mit Pfeil und Bogen interessieren und Bogen Kurse besuchen. Dabei können sie sich unterscheiden zwischen Hightech und Holzbogen, Tradition und Moderne.

Bogenjagd oder Bogenschießen? Auf den Geschmack kommt’s an.

Das Sportschießen ist die modernere Form der beiden Sportarten. Hierbei wird möglichst mittig auf Zielscheiben geschossen, je weiter man sich von dem Zentrum entfernt, desto weniger Punkte gibt es. Zudem zählen je nach Variation der Abstand zur Zielscheibe sowie ihre Größe, ein Zeitlimit und eine maximale Anzahl von Schüssen eine Rolle. Beim Sportschießen sind die Bögen und Pfeile technisch hoch entwickelt, leicht und effektiv. Sie machen den Großteil der Präzisionssportart aus.

Die beliebtesten Bögen sind:

  • der Recurvebogen
  • der Compositbogen und
  • der Compoundbogen.

Das Bogenschießen ist seit Anfang der Siebziger Jahre nach einer 52-jährigen Pause eine der Olympischen Disziplinen geworden, bei denen Einzelkämpfer oder Mannschaften gegeneinander antreten. Die Zielscheibe ist hier zwischen 30 Metern und 90 Metern weit entfernt aufgestellt und hat einen Durchmesser von 122 Zentimetern oder 80 Zentimetern, die in jeweils zehn Ringe unterteilt sind. Der Turniersport ist bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt.

Zudem wird das Sportschießen als unterstützende Behandlungsmethode in therapeutischen Einrichtungen angewendet und als Meditationsmethode genutzt. Seine konzentrationsfördernde und willensstärkende Wirkung eignen sich dafür optimal. Introvertierte Patienten bekommen noch dazu ein besseres Selbstvertrauen. Auch für Kinder eignet sich das Bogenschießen als Sportart, sofern ihrer Anatomie entsprechendes Equipment bereitgestellt wird.

Eine weitere Möglichkeit des Bogensports ist die Bogenjagd, also eine klassische und traditionelle Simulierung einer Jagdsituation. Die reale Jagd auf Tiere mit Pfeil und Bogen ist in Deutschland und in vielen anderen Ländern Europas aus Tierschutzgründen verboten. Es gibt Anbieter, die Jagdtourismus vermarkten, doch sollte ein verantwortungsbewusster Schütze stets auf ungefährliche und ethisch vertretbare Alternativen ausweichen.

In Deutschland hat sich so das Schießen auf Hartschaumtiere bewährt und erfreut sich großer Beliebtheit. Mithilfe eines 3D-Parcours wird in einem Wald eine Jagdsituation möglichst naturnah nachgestellt, geschossen wird ausschließlich mit originalgetreuen Bögen, weshalb sich jagdliches Schießen auch „traditionelles Bogenschießen“ nennt.

Zur Verwendung kommen

  • der Primitivbogen
  • der Langbogen
  • der Blankbogen und
  • der Reiterbogen

Um die Jagd so realistisch wie möglich zu gestalten, bringen Treffer in Herznähe des „Tieres“ mehr Punkte ein als Körpertreffer. In den Zeiten als die Jagd auf Tiere noch des Nahrungserwerbs diente, bedeutete ein Herztreffer eine schnelle und am wenigsten qualvolle Tötung des Tieres. Auch dürfen sich die Schützen im 3D-Parcours nur auf einen gewissen Abstand dem Hartschaumtier nähern, da sie auch in der Natur nicht unbemerkt allzu nah an ein Tier gelangen würden.

Sowohl die Bogenjagd als auch der Bogensport eignen sich hervorragend als Event oder Incentive, aber auch das Einzeltraining bietet sich bei der Trendsportart an. Das Team der Alpha Crew weist sie gern in die technischen Raffinessen des Compoundbogen, Recurvebogen und Compositbogen ein oder durchläuft mit Ihnen ein Training im 3D-Parcours beim traditionellen Bogenschießen, wobei Sie den Langbogen, Primitivbogen oder Reiterbogen verwenden können.

Wir arbeiten örtlich ungebunden und verfügen über Bogenschießzentren in Deutschland, Österreich und Italien, sodass wir unser sportliches Angebot so kundenfreundlich wie möglich gestalten können.

 
Google BookmarksLink: Del.icio.usTwitterFacebook

Partner | AGB | Teilnahmebedingungen | Sitemap | Impressum

Google Feedburner RSS Feed ©2010 Alpha Crew - Alle Rechte vorbehalten.

Seitenaufrufe : 692770